Moderne Analog-Fotografie: Digitale Contact Sheets

Heute geht es darum, wie man alte Negativ-Schätze heben oder frisch belichtete Filmrollen aus der analogen in die digitale Welt überführen kann.

Blog Banner, Contact Sheets, Black & White Photography, Schwarz-Weiß Fotografie, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography

Analog fotografieren in einer digitalen Welt

Für die Digitalisierung von Negativen kommen eigentlich nur zwei Verfahren in Frage - Scannen oder Abfotografieren.

 

In jedem Fall liegen die zugeschnittenen Negativstreifen zunächst in einer transparenten Negativhülle vor. Diese legt man dann üblicherweise auf einen Leuchttisch, wählt die besten Bilder aus und macht sich an das Digitalisieren.

 

In den Zeiten der analogen Fotografie wurde von den Negativen eines Films zunächst ein Kontaktabzug (Contact Sheet) erstellt, der dann zusammen mit den Negativen abgeheftet wurde. Auf diese Weise behielt man leicht den Überblick und konnte die besten Bilder für die spätere Verwendung markieren. 

Digitale Contact Sheets

Die Digitalisierung von Negativen durch Scannen oder Abfotografieren ist relativ aufwändig.

Aus diesem Grund ist es wünschenswert, sich vor Beginn der Digitalisierung zunächst ein digitales Contact Sheet zu erstellen, auf dem alle Negative des Films als kleine Positiv-Bilder zu sehen sind.

 

Diese kann man dann gut am Bildschirm sichten, die besten Aufnahmen auswählen und sie dann hochauflösend digitalisieren. 

Vorgehensweise - Zusammenfassung

Zur Herstellung eines digitalen Contact Sheets wird der entwickelte Film passend zugeschnitten und in eine transparente Negativhülle gesteckt. Diese wird dann auf einen nivellierten Leuchttisch gelegt und mit einer Glasplatte beschwert (Planlage).

 

Die Kamera wird mittels eines Reprostativs oder eines Fotostativs mit umlegbarer Mittelsäule in die richtige Höhe gebracht. Mit geeigneten Belichtungseinstellungen wird nun ein Bild von der bestückten Negativhülle gemacht.

 

Die entstandene RAW-Datei wird anschließend in Adobe Lightroom importiert und mittels eines Plugins in ein digitales Contact Sheet umgewandelt. Dieses kann dann digital auf dem Rechner abgelegt oder ausgedruckt werden.

Der Workflow im Einzelnen:

Detail, Reprostand mit Nikon D810 DSLR, Tethering, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Reprostand mit Nikon D810 DSLR

1)  Das Reprostativ

Ich hatte mir vor einiger Zeit einen gebrauchten Reprostand (04) bei ebay-kleinanzeigen gekauft, der hier zum Einsatz kam. Alternativ kann man aber auch ein Fotostativ mit einer umlegbaren Mittelsäule (05) verwenden. 

 

An dem Reprostativ wurde eine Nikon D810 (36MP) Kamera (01) montiert. Als Objektiv kam das Nikon AF 28-105mm 1:3,5-4,5 D (02) zum Einsatz.

Der Abstand der Kamera zu Grundplatte betrug 65cm.

Detail, Reprostand mit Durchlichteinheit und Negativhülle, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Reprostand mit Durchlichteinheit und Negativhülle

2)  Die Vorlage

Auf der Grundplatte des Reprostativs lag zuunterst eine A4 Tracing Light Box (07) als Durchlichtquelle.

 

Auf die Lightbox wurde dann eine transparente Negativhülle (06) mit Streifen eines Schwarz-Weiß Negativfilms gelegt.

 

Darüber kam noch eine saubere und kratzerfrei Glasscheibe (08) um die Filmstreifen möglichst plan in einer Ebene auszurichten.

Detail, Windows Laptop, Tethering Software ControlMyNikon, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Windows Laptop mit Tethering Software ControlMyNikon

3)  Das Tethering - 1

Die Nikon D810 wurde über ein passendes USB-Kabel per Computer ferngesteuert (09) bis (13).

 

Als Tether-Software wurde ControlMyNikon (10) verwendet. 

 

Für längeres Arbeiten mit so einem Setup empfiehlt es sich übrigens, eine stationäre Stromversorgung für die Kamera (03) zu verwenden.

Detail, Tethering Software, ControlMyNikon, Fokussierung, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - ControlMyNikon, Fokussierung

4)  Das Tethering - 2

Die Tether-Software ControlMyNikon (10) erlaubt es, in das Live-Bild von der Kamera hinein zu zoomen und per Mausklick den Fokuspunkt zu setzen.

 

Das Ergebnis der Fokussierung kann sofort überprüft werden.

 

Anschließend wird mit einem weiteren Mausklick die Aufnahme ausgelöst.

 

Detail, ControlMyNikon, Kameraeinstellungen, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - ControlMyNikon - Kameraeinstellungen

5)  Das Tethering - 3

Verwendete Kameraeinstellungen:

  • Nikon D810 (36MP)
  • Nikon AF 28-105mm D
  • Brennweite: 50mm
  • Blende:  16
  • Zeit:  1/2.5 Sekunde
  • ISO:  64
  • WB:  5260°K
  • Format:  RAW/NEF
Bild einer Negativhülle mit Schwarz-Weiß Negativstreifen, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Bild einer Negativhülle mit Schwarz-Weiß Negativstreifen

6)  Bildbearbeitung in Lightroom

Die entstandenen RAW-Dateien wurden anschließend in Lightroom (14)  geöffnet und automatisch in das DNG-Format konvertiert.

 

Links sieht man die Aufnahme der kompletten Negativhülle mit allen Filmstreifen.

Detail, Adobe Lightroom, Weißabgleich, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Adobe Lightroom - Weißabgleich

7)  Bildbearbeitung in Lightroom - Weißabgleich-1

Um den Weißabgleich durchzuführen, wurde mit der digitalen Pipette auf den neutralgrauen, unbelichteten Rand des Negativstreifens geklickt.

Ergebnis des Weißabgleichs, Adobe Lightroom, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Ergebnis des Weißabgleichs in Adobe Lightroom

8)  Bildbearbeitung in Lightroom - Weißabgleich-2

Das Bild links zeigt das Ergebnis des Weißabgleichs.

Der Blaustich von vorher ist nun verschwunden.

 

Unter der Pipette wurden die folgenden Werte angezeigt:

  1. Rot:  87,9%
  2. Grün:  87,9%
  3. Blau:  88,0%
Detail, Adobe Lightroom, Negative Lab Pro Plugin, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Adobe Lightroom mit Negative Lab Pro Plugin

9)  Bildbearbeitung in Lightroom - NLP-Plugin-1

Um das Negativ möglichst präzise und effizient in ein Positiv umzuwandeln, wurde das kommerzielle Plugin von Negative Lab Pro (15) eingesetzt.

 

Das Bild links zeigt den Aufruf des installierten Plugins.

Detail, Adobe Lightroom,  Development Preset, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Adobe Lightroom mit Preset

10)  Bildbearbeitung in Lightroom - NLP-Plugin-2

Es ist eine gute Idee, sich für eine immer wiederkehrende Konversion mit spezifischen Anpassungen ein Development Preset zu erstellen.

 

Dadurch kann die notwendige Nachbearbeitung standardisiert und erheblich beschleunigt werden. 

Adobe Lightroom, Gegenüberstellung von Negativ und Positiv, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Adobe Lightroom, Gegenüberstellung von Negativ und Positiv

11)  Bildbearbeitung in Lightroom - Ergebnis

Im Bild links sind nochmals Negativ und Positiv einander gegenübergestellt.

 

Das digitale Contact Sheet kann nun aus Lightroom ausgespielt werden und steht dann zur Archivierung bzw. zur Auswahl der besten Bilder zur Verfügung. 

Detail, Contact Sheet, Einzelbild, der Autor zu Studienzeiten, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Detail - Contact Sheet, Einzelbild, der Autor zu Studienzeiten

12)  Bildbearbeitung in Lightroom - Fazit

Die hier vorgestellte Methode zur Erstellung von digitalen Contact Sheets liefert hervorragende Ergebnisse, die bestens zur Beurteilung von Negativen geeignet sind. 

 

Hat man diese Methode erst einmal gemeistert, dann ist es bis zur hochauflösenden Digitalisierung einzelner Bilder mittels DSLR nur noch ein kleiner Schritt. Was es hierbei noch zu beachten gilt, werde ich in meinem nächsten Blog beschreiben.

 

Ich hoffe, ich konnte Sie dazu inspirieren, sich Ihren alten Negativ-Schätzen nochmals zuzuwenden.

 

All denjenigen, die sich überlegen, wieder einmal mit einer analogen Filmkamera zu fotografieren, möchte ich Mut zusprechen, dieses Analog/Digital Abenteuer zu wagen.

 

Ich jedenfalls habe für mich dazu entschlossen, mich mit einer Nikon F4 und einer Rolleicord 6x6 Kamera auf "analoge Abwege" zu begeben. Natürlich steckt hierin auch eine gehörige Portion Nostalgie. Aber ich verspreche mir von meinem "Analog-Projekt", mit der damit verbundenen Langsamkeit und Konzentration auf das Wesentliche, neue Impulse für die digitale Fotografie - sei es nun beim Fotografieren für Kunden oder für mich selbst.

 

Kommen Sie doch mit auf die analoge Reise - ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei!

 

Mit besten Grüßen,

 

Ralph Oehlmann


Materialliste

Nr.
Produkt
Link
01
DSLR, DSLM oder Systemkamera (hier Nikon D810 DSLR)

02
Objektiv mit hoher Schärfeleistung 40-60mm (hier Nikon AF 28-105mm D)

03
Optional Wechselstromadapter, Ersatz für EN-EL15 Batterie für D810 (40€)
https://amzn.to/2XcAvQ7
04
Reprostand z.B. Kaiser Reproständer RS 2 XA 5411  (230€) - oder
https://amzn.to/3aGaVuA
05
Stativ mit umlegbarer Mittelsäule z.B. Manfrotto MT190XPRO03 (188€)
https://amzn.to/3rUQuQN
06
Herma Fotophan Negativhüllen DIN A4 für Kleinbild (Mittelformat) (ab 11€)
https://amzn.to/2MCna1x
07
Durchlichtquelle z.B. A4 Tracing Light Box (27€)
https://amzn.to/34EvNP2
08
Glasscheibe z.B. aus altem A4-Bilderrahmen (hier 30x45xm)

09
Tethering:  Windows Laptop

10
Tethering:  geeignete Camera-Control-Software (hier ControlMyNikon) (40€)
http://bit.ly/3rk1EOO
11
Tethering:  Passendes Tether Tools USB-Datenkabel (hier Nikon D810)  (60€)
http://amzn.to/2Kzca47
12
Tethering:  Tether Tools JerkStopper Computer (14€)
https://amzn.to/3nLYJfz
13
Tethering:  Tether Tools JerkStopper Kamera (25€) https://amzn.to/38N0YJB
14
Adobe Lightroom CC Abo (LR und PS) (12€/Monat)
http://adobe.ly/3nMrLMn
15
Negative Lab Pro Plugin für Lightroom (99USD)
http://bit.ly/2JklcBC

Kommentar schreiben

Kommentare: 0