Spielerisch Kaleidoskop-Symmetrien erzeugen

Kaleidoskop-Bild, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Bildsymmetrien

 

Zwischen den Jahren hat man ja etwas mehr Muße und so habe ich mich diesmal mit dem Thema "Bildsymmetrie" - z.B. Spiegelebenen - beschäftigt.

 

Dabei fiel mir wieder ein, dass ich vor längerer Zeit auf ein Kaleidoskop-Plugin gestoßen war, dann aber nicht gleich die Zeit dazu hatte, mich eingehender damit zu beschäftigen.

 

Also habe ich das Plugin in IrfanView installiert, ein Bild in IrfanView geladen und dann mit wechselnden Parametereinstellungen verschiedene Kaleidoskop-Bilder generiert.

 

Hier links sehen Sie eines der Ergebnisse.

Aber eins nach dem anderen...

Splash-Fotografie, Tropfen, Falschfarben, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Ausgangsbild - Splash-Fotografie, Tropfen, Falschfarben

Materialien

 

Sie können die Komponenten kostenlos aus dem Internet herunterladen.

 

IrfanView 64Bit Software v4.42

 

Kalaidoscope Plugin:  kaleidoscope2-1.8bf

  1. https://www.chip.de/downloads/Kaleidoscope_57390070.html  -  oder hier
  2. http://www.mehdiplugins.com/english/kaleidoscope.htm

 

IrfanView, Plugin aufrufen, Kaleidoscope, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Aufruf des Plugins

Installation des Plugins

 

Speichern Sie dazu die Datei: 

kaleidoscope2-1.8bf

 

in folgendes Directory:

C:\Program Files\IrfanView\Plugins\Plugins32\Adobe 8BF

 

Das Plugin kann dann im Menü so aufgerufen werden (siehe Bild links)

 

 

IrafnView, Plugin, Kaleidoscope, Einstellungen, Dr. Ralph Oehlmann, Oehlmann-Photography
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Vorgehensweise

  • IrfanView starten
  • Ein Bild in den Editor laden
  • Bild eventuell zuschneiden und bei Bedarf vergrößern (bis 300%) um hinterher ein größeres Ausgabebild zu bekommen (unter Image | Resize/Resample)
  • Kalaidoscope Plugin aufrufen (unter Image | Adobe 8BF Plugins | kalaidoscope2-1.8bf)
  • Individuelle Einstellungen vornehmen - hier kann man nun nach Herzenslust herum probieren (Mirror/Copy/Blend; benutzen Sie ruhig auch die "Random" Funktion um schnell alternative Einstellungen zu testen)
  • Bild rendern lassen (das kann etwas dauern)
  • Tipp:  vor dem Rendern die aktuellen Einstellungen mit einem Screenshot festhalten, dann kann man später die Einstellungen noch verfeinern...

 Einige Beispiele...

Probieren Sie es aus - Sie werden verblüffende Ergebnisse erzielen!

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dieser kleinen Spielerei.

 

Ihr Ralph Oehlmann